29. Januar 2017: TV Roßtal – Tuspo Heroldsberg 28:25 (14:17)

Aus Roßtal musste die Damenmannschaft des Tuspo Heroldsberg leider ohne Punkte wieder nach Hause fahren.

Das Spiel begann schon in der 27. Sekunde mit einer Zweiminutenstrafe für die Roßtaler. Die Schiedsrichter regelten auch die restliche Partie sehr streng. So kam es insgesamt zu vier roten Karten und zahlreichen Zweiminutenstrafen.

Anfangs war das Spiel sehr ausgeglichen. Am Ende der ersten Halbzeit gelang es den Heroldsbergerinnen sich von einem 13:13 auf ein 14:17 in die Halbzeitpause zu kämpfen. Nach der Pause wurde der Vorsprung sogar noch auf fünf Tore ausgebaut. Die Roßtaler ließen sich jedoch nicht abschütteln und verkürzten ihren Rückstand wieder. Durch die Disqualifikationen von zwei wichtigen Heroldsberger Spielerinnen war die Mannschaft geschwächt und fand nicht mehr richtig in das Spiel. So gelang es der Heimmannschaft auf ein 22:22 auszugleichen. Am Ende gewann die Roßtaler Damenmannschaft die Oberhand über die Partie und beendete diese mit einem Endstand von 28:25.

Für Heroldsberg spielten:

Cornelia Burgund, Michelle Grimm(Tor); Hofmann Belinda(2); Tina Bothe(5), Ella Distel, Sabine Ehler(4/2), Ellena von Papp(4/3), Christina Bittner(4), Ribana Werner, Eva Hofmann, Tiffy Heydrich, Anita Saar(2), Sandra Dummert, Kerstin Dummert(4/1)